Studiengebiet 5 - Polizeitraining/Sport

Schießstand

Ausbildung

Der Bachelorstudiengang an der Polizeiakademie Niedersachsen ist ein dualer Studiengang, in dem theoriebasierte Kenntnisse und Fähigkeiten mit fachpraktischen Fertigkeiten verbunden werden.

Der notwendige Praxisbezug wird durch die Abstimmung der fachpraktischen mit den fachtheoretischen Inhalten der Module erreicht. Das Studiengebiet 5 führt mit ca. 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern an allen Studienorten diese fachpraktische Ausbildung (Polizeitraining) durch.

Die Trainings bestehen aus Maßnahmen und Methoden, die dem systematischen Erwerb von definierten Fertigkeiten, Fähigkeiten, Handlungs- und Verhaltensmuster dienen. Sie werden als Gruppen- und Einzeltrainings durchgeführt, wie z.B. das Schießtraining-, das Erlernen der Abwehr- und Zugriffstechniken und der Umgang mit dem Vorgangsbearbeitungssystems NIVADIS, das Tatort- und das Sporttraining.


Fortbildung

Im Rahmen der Fortbildung werden alle haupt- oder nebenamtlichen Polizeitrainerinnen und Polizeitrainer der niedersächsischen Polizei für das Systemische Einsatztraining, Schusswaffeneinsatztraining, das Abwehr- und Zugriffstraining, Einsatzfahrtraining und andere Polizeitrainingsarten ausgebildet. Außerdem wird die Erhaltungsfortbildung der hauptamtlichen Polizeitrainerinnen und Polizeitrainer durchgeführt.

In anwendungsbezogenen Fortbildungsveranstaltungen werden vornehmlich Kompetenzen im Zusammenhang mit dem Vorgangsbearbeitungssystem NIVADIS, besonderen Auswertungssystemen, Cybercrime und den Datenverarbeitungsgruppen und in anderen Themen der elektronischen Datenverarbeitung vermittelt.


zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln