Elektro-Fahrzeug hält Einzug in die Polizeiakademie Niedersachsen

Am 3. Dezember 2014 haben der neue Direktor der Polizeiakademie Niedersachsen Dieter Buskohl, sein stellvertretender Dezernatsleiter für Technik Jens Wulff und Volker Wehrmann vom Sachbereich Kfz den weiß-blauen Volkswagen e-Golf in einem Pressegespräch vorgestellt.

„Die Polizei Niedersachsen muss als moderne und zukunftsorientierte Organisation Vorreiter bei technischen Entwicklungen sein. Elektromobilität ist dabei hinsichtlich ihres Beitrags zum Umweltschutz und der ökonomischen Vorteile für unseren Fuhrpark ein aktuelles und zentrales Thema", sagte Buskohl.

Landesweit wurden in den vergangenen Tagen insgesamt zwölf VW e-Golf an die Polizeidirektionen Braunschweig, Hannover, Lüneburg und Göttingen sowie an die Zentrale Polizeidirektion Niedersachsen und die Polizeiakademie Niedersachsen übergeben. Die Volkswagen e-Golf werden im Rahmen des Projektes „Schaufenster Mobilität" auf ihre Alltagstauglichkeit im Polizeidienst getestet.

Bei dem Elektro-Fahrzeug handelt es sich nicht um einen herkömmlichen Funkstreifenwagen für den Streifendienst. Er verfügt beispielsweise nicht über die Sonderausstattungen wie Funkgeräte und Blaulicht. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Polizeiakademie in Nienburg freuen sich darauf, dass innovative Fahrzeug für zwei Jahre testen zu können.

Die Polizeiakademie beteiligt sich zudem an der Begleitforschung „Elektroflotten in der Erprobung - Sichtbarkeit und Erfolgsmodelle bei der Polizei". Ziel ist es, im Fuhrpark der Landespolizei Niedersachsen sowohl Pedelecs, Hybridfahrzeuge als auch rein elektrisch angetriebene Fahrzeuge im betrieblichen Einsatz zu erproben. Unter besonderer Beobachtung stehen hierbei ökonomische Bewertung und die Nutzerakzeptanz.

„Mit der Teilnahme an dem Projekt und dem damit verbundenen Forschungsvorhaben können wir wichtige praktische Erfahrungen sammeln, analysieren und somit die Zukunft unserer Mobilität aktiv mitgestalten", erklärte Jens Wulff.

Hier die wichtigsten Daten zum e-Golf:

Leistung: 85 kW (115PS)

Drehmoment: 270 Nm

Geschwindigkeit: bis 140 km/h

Akku: Li-Ionen

Kapazität: 24,2 kWh

Stromverbrauch: 12,7 kWh / 100 km

Effizienzklasse: A+

Kosten: 3,17 € / 100 km

Reichweite: 190 km


Das Aufladen des Fahrzeugs erfolgt primär über die polizeieigene Wallbox. Ein Aufladen über normalen Haushaltsstrom ist auch möglich.

Artikel-Informationen

01.11.2017

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln