Internationale Tage an der Polizeiakademie Niedersachsen

In der Zeit vom 05.06. bis 08.06.2018 fanden an der Polizeiakademie Niedersachsen die Internationalen Tage statt. Den Auftakt bilden dabei die Studienorte Nienburg und Hann. Münden, gefolgt von zwei Veranstaltungstagen in Oldenburg.

Anhand von Experten-Vorträgen erhielten die Studierenden Einblicke in die Bedingungen und Herausforderungen, die die polizeiliche Arbeit in verschiedenen europäischen Ländern prägen. Zugleich sollten sie für die Besonderheiten der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit sensibilisiert werden.

Für diese Veranstaltung konnten insgesamt 15 Referentinnen und Referenten gewonnen werden. Dazu gehören zum einen Vertreterinnen und Vertreter aus verschiedenen deutschen Bundesländern, die Er­fahrungen in Auslandsmissionen und bei der Kooperation in Zoll- und Grenz­stellen sammeln konnten. Zum anderen sind Referentinnen und Referenten aus Belgien, Estland, Frankreich, Lettland, Österreich, Polen, der Schweiz und Spanien anwesend gewesen, die die Auf­stellung der dortigen Polizei beschrieben haben. Ergänzend zu den Vorträgen wurden den Gästen bei gemeinsamen kulturellen Aktivitäten auch einige Sehens­würdig­keiten im Land Niedersachsen nähergebracht. Die offizielle Begrüßung er­folgte im Rahmen eines Grillabends am 05.06.2018 durch den Direktor der Polizeiakademie, Carsten Rose.

Neben den Vortragenden erhielten ebenso die Studierenden Gelegenheit, sich unter­einander und mit den Referentinnen und Referenten auszutauschen. In Referaten vor ihren Kommilitonen und den die Betreuung gewährleistenden Dozentinnen und Dozenten sollten sie ihre Eindrücke präsentieren, die sie in diesem Frühjahr in einwöchigen Auslandshospitationen gewonnen haben.

Die Polizeiakademie trägt mit dieser Veranstaltung der Tatsache Rechnung, dass die internationale Polizeiarbeit immer bedeutsamer wird. So machen Verbrechen und organisierte Kriminalität heute immer weniger vor Ländergrenzen Halt, so dass angehende Polizeibeamtinnen und Polizeibeamten angemessen auf diese Herausforderungen vorbereitet werden müssen. Zudem will sich die Polizeiakademie mit den Internationalen Tagen als interessante Partnerin für künftige Kooperationen empfehlen.

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln