Netzwerktreffen am 27.06.2019 bei der PD Oldenburg

Im Rahmen des 3. landesweiten Durchlauf HORIZONTE führte die teilnehmende Behörde PD Oldenburg am 27.06.2019 ein selbst organisiertes Netzwerktreffen durch.

Lokale Unternehmen und Behörden, Teilnehmerinnen und strategischen Berater/innen der vergangenen und des aktuellen Durchlaufes wurden eingeladen, mit dem Ziel, das Führungskräfteentwicklungsprogramm HORIZONTE der programmverantwortlichen Polizeiakademie Niedersachen bekannt zu machen und neue Teilnehmer/innen zu akquirieren.

Wir danken für die professionelle Ausrichtung eines tollen Abends. Die fundierten Vorträge zum Thema Digitalisierung und Führung kamen bei allen Teilnehmenden gut an.

„Netzwerken" ist einer der großen Bausteine im Hinblick auf das Förderprogramm HORIZONTE.

Dies griff auch Herr POR Wiebusch, Leiter des Dez. 01 der Polizeidirektion Oldenburg in seinem sehr überzeugenden Vortrag zur fortschreitenden Digitalisierung und das damit einhergehende „networking" auf, indem er den bekannten Wirtschaftspsychologen Professor Peter Kruse zitierte mit den Worten „Wenn wir es nicht schaffen, die Freiheit von Netzwerken zu erzeugen, finden wir nicht mehr die Lösungen die wir brauchen. Hören Sie auf zu verhindern, dass Menschen sich vernetzen. Das Fördern von Vernetzung ist das Loslassen der Verhinderung der eigenen Machtabgabe!"

Eine Aussage, die uns zeigt, dass in einer stark hierarchisch geprägten Organisation wie der Polizei, das professionelle Netzwerken immer wieder eine Herausforderung ist und unbedingt im Fokus unserer Entwicklung bleiben sollte.

Gerne unterstützen wir auch andere teilnehmenden Unternehmen bei der Durchführung eines so gewinnbringenden Netzwerktreffens.

Setzen Sie sich gerne dazu mit uns in Verbindung.

Sandra Mesa, Geschäftsstelle HORIZONTE

horizonte-nds@akademie.polizei.niedersachsen.de

05021-9778-616

Horizonte  
Horizonte  
Horizonte  
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln