Stellenausschreibung: Sachbearbeiterin/Sachbearbeiter Bibliothek in Oldenburg

Die Polizeiakademie Niedersachsen ist für die Aus- und Fortbildung aller bei der Polizei des Landes Niedersachsen beschäftigten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verantwortlich. In der Polizeiakademie Niedersachsen sind aktuell rund 500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Lehre sowie in den unterschiedlichsten Service- und Verwaltungsbereichen tätig. Zusätzlich werden derzeit mehr als 3000 Studierende im Rahmen eines akkreditierten Bachelorstudiengangs auf ihre spätere Tätigkeit im Polizeivollzugsdienst des Landes Niedersachsen ausgebildet. Weitere Informationen über die Polizeiakademie Niedersachsen finden Sie unter http://www.pa.polizei-nds.de.

Bei der Polizeiakademie Niedersachsen ist am Studienort Oldenburg zum nächstmöglichen Zeitpunkt der Vollzeit Arbeitsplatz (39,8 Wochenstunden)

Sachbearbeiterin/Sachbearbeiter Bibliothek

befristet bis zum 30.09.2022 zu besetzen. Der Befristungsgrund ergibt sich aus §14 Abs. 1 Nr. 1 und Nr. 7 TzBfG. Organisatorisch ist der Arbeitsplatz im Dezernat 24 (Bibliotheken/Medien/Technologie/eLearning) angegliedert. Der Arbeitsplatz ist nach EG 5, TV-L bewertet.

Die Bewerberinnen und Bewerber erwartet ein interessantes und anspruchsvolles Arbeitsumfeld, in dem Teamarbeit großgeschrieben wird.

Zu den Aufgaben gehören insbesondere:

  • Mitarbeit in der Vorakzession (Bestellverwaltung, Lieferungskontrolle, Rechnungsbearbeitung)
  • Mitarbeit in der Katalogisierung (Katalogisierung von Zeitschriftenaufsätzen und einfache Titelaufnahme auch „Grauer Literatur")
  • Durchführung von Benutzerschulungen, Betreuung der Benutzerinnen und Benutzer bei der Literaturrecherche
  • Aufsichts- und Ordnungsarbeiten (Regalpflege etc.)
  • Bearbeitung von Medien (Signierung, Pflege von Loseblattsammlungen, Buchbindeaufträge etc.)
  • Ausleihverbuchung (eingeschränkt, da Präsenzbestand) und Überwachung der Ausleihfristen
  • Allgemeine Verwaltungstätigkeiten

Sie können sich bewerben, wenn sie über eine abgeschlossene Ausbildung zur/zum Fachangestellten für Medien-und Informationsdienste der Fachrichtung Bibliothek oder zur/zum Buchhändlerin/Buchhändler verfügen.

Vorausgesetzt werden grundlegende PC-Kenntnisse in den gängigen Office-Anwendungen (Word, Excel) sowie die Bereitschaft sich in weitere interne Programme einzuarbeiten.

Darüber hinaus werden Einsatzbereitschaft, Engagement, die Bereitschaft zu flexiblen Arbeitszeiten sowie die Fähigkeit zu selbstständigem Arbeiten erwartet.

Die Bibliothek sollte von montags bis donnerstags von 07.30 Uhr bis 17.00 Uhr und freitags von 07.30 Uhr bis 13.00 Uhr besetzt sein. Eine Aufteilung der Zeiten ist unter den Bibliotheksbeschäftigten möglich.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung nach den gesetzlichen Bestimmungen bevorzugt berücksichtigt. Bitte weisen Sie bereits in Ihrer Bewerbung auf einen möglichen Grad der Behinderung (GdB) bzw. eine Gleichstellung hin, damit Ihre Interessen bestmöglich gewahrt werden können.

Die Polizeiakademie Niedersachsen ist bestrebt, Unterrepräsentanzen im Sinne des NGG abzubauen. Bewerbungen von Männern werden daher besonders begrüßt.

Die Polizeiakademie Niedersachsen schätzt kulturelle Vielfalt und Mehrsprachigkeit, sie freut sich über Bewerberinnen und Bewerber die hierzu beitragen.

Bewerbungen von Bewerberinnen und Bewerbern, die die Aufgaben im Rahmen einer Teilzeitbeschäftigung wahrnehmen wollen, sind unter Hinweis auf die besonderen dienstlichen Erfordernisse gleichermaßen willkommen. Bitte vermerken Sie die von Ihnen bevorzugte Form der Besetzung in Ihrem Bewerbungsschreiben. Ebenso stehen wir Ihnen auch im Vorfeld Ihrer Bewerbung beratend zur Verfügung, um Ihre Bedarfe bestmöglich zu berücksichtigen.

Es ist beabsichtigt, bei wesentlicher Leistungsgleichheit mehrerer Bewerberinnen und/oder Bewerber ein Auswahlgespräch vor einer Auswahlkommission durchzuführen. Daher wird um Mitteilung von im August/September geplanten Urlaub gebeten.Nähere Einzelheiten hierzu werden Ihnen nach einer Bewerbung zeitnah mitgeteilt.

Aussagekräftige Bewerbungen sind unter dem Weiser Zeichen 23.13 - 03041/D24/NI/Bibliothek bis zum 26.07.2018 bei der

Polizeiakademie Niedersachsen

Dezernat 23/Personal

Bürgermeister-Stahn-Wall 9

31582 Nienburg/Weser

einzureichen. Eine Zusendung per Mail senden Sie bitte an die folgende Adresse:

persplan@akademie.polizei.niedersachsen.de

Hierbei übersenden Sie Ihre Bewerbung bitte zusammengefasst in einer PDF-Datei (max. 8 MB).

Bewerbungskosten können nicht erstattet werden. Wir bitte Sie die Bewerbungsunterlagen nur in Kopie einzureichen (keine Mappen). Die Bewerbungsunterlagen werden vier Wochen nach Abschluss des Auswahlverfahrens vernichtet. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass nicht berücksichtigte Bewerbungen nur gegen einen adressierten und ausreichend frankierten Rückumschlag zurückgesandt werden können.

Für evtl. fernmündliche Rückfragen zum Aufgabengebiet stehen Ihnen Frau Kauke, Tel. 05021 9778-676 oder Herr Dr. Knaack, Tel. 05021 9778-624 zur Verfügung. Bei Fragen zum Auswahlverfahren können Sie sich an Frau Klein, Tel. 05021 9778-644 oder alternativ an Frau Kassens, Tel. 05021 9778-638 wenden.


Artikel-Informationen

09.07.2018

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln