Welcome Day und erstmalig „Tag der offenen Liegenschaft“ bei der Polizei Niedersachsen; Innenminister eröffnet Besuchertag

Mehr als 2.000 Besucherinnen und Besucher nutzten am Samstag die Möglichkeit, den zukünftigen Arbeitgeber der angehenden Polizeianwärterinnen und Polizeianwärter im Rahmen des landesweiten Welcome Day kennenzulernen. Neu in diesem Jahr war, dass es erstmalig auch den Bloherfelder Bürgern ab 13.00 Uhr möglich war, einen Blick hinter den „Blauen Zaun" in die Polizeiliegenschaft werfen zu können.

Am Vormittag folgten der Einladung zum Welcome Day die bereits zum 01. April 2019 mit dem Studium gestarteten Studierenden sowie die vielen sich noch im Auswahlverfahren befindlichen Bewerberinnen und Bewerber für die Einstellung im Oktober. Zusammen mit ihren Familienangehörigen, Partnerinnen und Partnern schauten sie sich ausgiebig auf dem Campus der Polizeiakademie Niedersachsen in Oldenburg um.

Beim Welcome Day handelt es sich bereits um die achte Veranstaltung dieser Art, für deren Ausrichtung die Polizeiakademie Niedersachsen stellvertretend für alle Landespolizeibehörden verantwortlich ist. Eine Erweiterung erfuhr dieser Welcome Day durch den bereits erwähnten „Tag der offenen Liegenschaft", der für die Bloherfelder Bürgerinnen und Bürgern angeboten wurde. Die Bloherfelder, die den Standort der Polizeiakademie sonst nur von außen sehen können, nutzten diese erstmalige Gelegenheit zahlreich. Ab 13.00 Uhr besuchten sie das Gelände der Polizeiakademie, um sich nicht nur die vielfältigen Angebote der Polizei Niedersachsen anzusehen, sondern auch, um einen vollständigen Blick hinter den „blauen Zaun" werfen zu können. „Um dem vorhersehbaren Ansturm unserer unmittelbaren Nachbarn gerecht werden zu können, haben wir im Vorfeld bewusst nur Werbung in der Bloherfelder Nachbarschaft gemacht. Dieser positive zusätzliche Ansturm aus der Bevölkerung zeigt, dass wir uns diesbezüglich richtig entschieden haben!", äußerte Carsten Rose, Direktor der Polizeiakademie Niedersachsen, erfreut über die Resonanz innerhalb der Oldenburger Bevölkerung.

Insgesamt bot sich allen Besucherinnen und Besuchern ein interessantes Rahmenprogramm. Hiermit wurde allen Interessierten ein Einblick in die gesamte Vielfalt des abwechslungsreichen Polizeiberufes auf dem Campus geboten.

Beispielsweise erhielten die Besucherinnen und Besucher Informationen über Verwendungsmöglichkeiten im Anschluss an das dreijährige Bachelorstudium, bei der Bereitschaftspolizei oder den zahlreichen Polizeibehörden vor Ort. Zudem konnten sie sich über eine Verwendung bei der Polizeihubschrauberstaffel, der Wasserschutzpolizei sowie der Diensthund- und Reiterstaffel erkundigen. Hierzu standen in erster Linie langjährige wie auch jüngere Kolleginnen und Kollegen aus allen Polizeibehörden an den Infoständen Rede und Antwort.

Der Niedersächsische Minister für Inneres und Sport, Boris Pistorius, äußerte sich bei Eröffnung der Veranstaltung: „Es ist ein großartiges Signal, dass wir hier eine Rekordzahl an Nachwuchs-Polizistinnen und -Polizisten begrüßen! Der Welcome Day ist seit inzwischen acht Jahren eine feste Institution an der Polizeiakademie Niedersachsen und einzigartig in den Bundesländern. Hier erhalten die Kommissaranwärterinnen und -anwärter, die im Oktober beginnen werden, einen umfassenden Einblick in ihren zukünftigen Beruf. Für viele geht ein langgehegter Traum in Erfüllung. Dies ist der Startschuss für einen neuen Lebensabschnitt. Dieser Tag ist eine sehr gute Gelegenheit Kontakte zu knüpfen oder die ein oder andere Frage ganz unkompliziert zu klären."

Darüber hinaus informierte Pistorius, dass sich künftige Bewerberinnen und Bewerber neben der schriftlichen Bewerbung nunmehr auch über die Onlinebewerbung auf der Homepage www.polizei-studium.de registrieren und bei der Polizei bewerben können. Dieses Verfahren soll die angestrebte Karriere bei der Polizei mit einem Klick wesentlich vereinfachen. Bewerbungsschreiben, Lebenslauf und Anlagen können online und unmittelbar an die Nachwuchsgewinnung der Polizei weitergeleitet werden.

Auch Carsten Rose, Direktor der Polizeiakademie Niedersachsen, resümierte: „Der Welcome Day bietet den künftigen Polizeibeamtinnen und Polizeibeamten einen sehr detaillierten und einmaligen Einblick in die Polizei. Dieser Tag bietet allen Newcomern die Chance, sich an einem Tag die gesamte Bandbreite der Polizei ansehen und sich einen Überblick verschaffen zu können. Wir stimmen die zukünftigen Studierenden damit auch positiv auf das Studium und ihre Zukunft bei der Polizei ein. Zudem bin ich sehr erfreut, dass von unserer unmittelbaren Nachbarschaft das Angebot zum Tag der offenen Liegenschaft zahlreich genutzt worden ist."

Moderiert wurde das Begrüßungs- und Rahmenprogramm von Andrea Rutsatz, Dozentin an der Polizeiakademie. Hierbei wurde sie von den Studierenden Sarah Heise und Pascal Will unterstützt.

Neben dem Niedersächsischen Innenministerium und dem für die Beschaffung und den Vertrieb der Dienstuniformen zuständigen Logistikzentrum Niedersachsen beteiligten sich auch die Zentrale Polizeidirektion Niedersachsen, das Landeskriminalamt, die Polizeidirektionen Hannover, Braunschweig, Osnabrück, Oldenburg, Göttingen und Hannover, die Polizeiseelsorge sowie die Sucht- und Psychosoziale Beratungsstelle am Welcome Day sowie dem „Tag der offenen Liegenschaft".

Diese Form der Nachwuchsgewinnung wird zudem durch die Teilnahme der landesweit zahlreichen polizeilichen Führungskräfte unterstrichen.

Lesen Sie zum Welcome Day und dem „Tag der offenen Liegenschaft" folgende Zitate von Behördenleiterinnen und Behördenleitern aus dem Land Niedersachsen:


Zitat des Landespolizeipräsidenten Axel Brockmann, LPP Niedersachsen:

„Mit Ihrer Berufswahl haben Sie die richtige Entscheidung getroffen. Sie haben eine abwechslungsreiche Zukunft mit vielfältigen Karrierechancen vor sich. Der Welcome Day ist eine hervorragende Gelegenheit für Sie, einige der sehr vielen unterschiedlichen Aufgaben des Polizeiberufs kennenzulernen und sich bei den Vertreterinnen und Vertretern der einzelnen Organisationsbereiche zu informieren.

Sie werden Teil des „Teams-Polizei" werden und schnell merken, dass dieser spannende Beruf von einem großen Zusammenhalt und Miteinander geprägt ist. Durch Ihren Schritt in die Polizei und Ihr aktives Mitwirken werden Sie einen wichtigen Beitrag für eine attraktive, wertgeschätzte und den Menschen zugewandte Bürgerpolizei leisten. Wir freuen uns auf Sie! Denn um die Polizei Niedersachsen zukunftsorientiert und erfolgreich aufzustellen, brauchen wir hoch motivierte, aufmerksame und teamorientierte junge Menschen wie Sie es sind."


Zitat des Präsidenten Friedo de Vries, LKA Niedersachsen:

„Sie haben sich für die Polizei Niedersachsen und damit für einen TOP-Arbeitgeber entschieden! Die Vielfältigkeit der Tätigkeitsfelder und das Arbeiten in einem professionellen und innovativen Team für die Sicherheit unserer Bürgerinnen und Bürger werden Sie schnell begeistern. Lassen Sie sich heute beim Welcome Day vom Spirit unserer Organisation anstecken. Sie haben die richtige Wahl getroffen! Glückwunsch und Willkommen im Team Polizei Niedersachsen!"


Zitat des Polizeipräsidenten Michael Maßmann, PD Osnabrück:

„Polizeibeamtin oder Polizeibeamter zu werden - für viele junge Menschen wird ein Kindheitstraum erfüllt. Sie starten in einen verantwortungs- und vertrauensvollen Beruf, der Sie jeden Tag aufs Neue herausfordern wird. Am heutigen Welcome Day können Sie berufsnahe Einblicke in das abwechslungsreiche Aufgabenspektrum der Polizei Niedersachsen gewinnen. Ihre zukünftigen Kolleginnen und Kollegen in der Polizeidirektion Osnabrück freuen sich auf Sie!"


Zitat des Polizeipräsidenten Uwe Lührig, PD Göttingen:

„Der Welcome Day ist die ideale Gelegenheit für die neuen Kolleginnen und Kollegen, sich auf das Polizeistudium und ihren künftigen Beruf einzustimmen. Denn hier können sie zwei seiner besonders wichtigen Eigenschaften aus nächster Nähe erleben: die große inhaltliche Vielfalt und das gute Miteinander. Daher ist das große Interesse an der Veranstaltung ein tolles Signal für die Zukunft. Ich bin überzeugt, dass die jungen Kolleginnen und Kollegen diese Gelegenheit genutzt haben, um sich mit erfahrenen Polizeibeamtinnen und -beamten auszutauschen, und freue mich schon jetzt auf die zukünftige Zusammenarbeit."


Zitat der Polizeipräsidentin Christiana Berg, ZPD Niedersachsen:

„Der Welcome Day bietet uns die Möglichkeit, die angehenden Kolleginnen und Kollegen sowie deren Angehörige in einem schönen und angemessenen Rahmen bei der Polizei Niedersachsen begrüßen zu können. Außerdem können wir so unsere Wertschätzung hinsichtlich der Entscheidung, sich diesem herausfordernden Beruf zu stellen, zum Ausdruck bringen.

Die Polizei ist ein attraktiver und vielseitig aufgestellter Arbeitgeber - dies können und wollen wir am heutigen Tage präsentieren. Die jungen Berufseinsteigerinnen und Berufseinsteiger erhalten Einblicke in viele Aufgabenbereiche der Polizei und können mit ihren zukünftigen Kolleginnen und Kollegen direkt ins Gespräch kommen. Dies ist, davon bin ich überzeigt, ganz entscheidend in einem Beruf in dem Teamgeist und gegenseitiges Vertrauen besonders wichtig sind"


Zitat des Polizeipräsidenten Johann Kühme, PD Oldenburg:

„Der Polizeiberuf ist auch deshalb so attraktiv, weil er sehr abwechslungsreich ist. Beim Welcome Day bekommen die jungen Studentinnen und Studenten die tolle Gelegenheit, die Vielfalt dieses verantwortungsvollen Berufs zum ersten Mal aus nächster Nähe kennenzulernen. Eine bessere Einstimmung auf das Studium und den Weg zur Polizistin und zum Polizisten gibt es nicht."


Zitat des Polizeipräsidenten Thomas Ring, PD Lüneburg:

„Der Welcome Day bietet bereits vor Beginn des eigentlichen Studiums die Möglichkeit, unserem polizeilichen Nachwuchs die Attraktivität ihres gewählten Berufes in seiner ganzen Vielfalt vorzustellen und damit auch zu erreichen, dass dieser Traumberuf in der Bevölkerung in Zukunft noch positiver wahrgenommen wird."


Zitat des Polizeipräsidenten Michael Pientka, PD Braunschweig:

„Unsere angehenden Polizeibeamtinnen und Polizeibeamten werden in Begleitung ihrer Angehörigen bei der Polizei im Rahmen eines Welcome Day in einem attraktiven Rahmen begrüßt. Dieser besondere Tag ist für die jungen Menschen ein weiterer Schritt ins Berufsleben. Um den Einstieg in die Polizei besser meistern zu können, bietet der Welcome Day unseren Berufsanfängerinnen und Berufsanfängern vielfältige Orientierungsmöglichkeiten wie die eigene polizeiliche Zukunft aussehen könnte. Ich freue mich, die neuen Polizeianwärterinnen und -anwärter beim Welcome Day im Gespräch persönlich kennenzulernen."


Zitat des Polizeipräsidenten Volker Kluwe, PD Hannover:

"Wenn wir in der Polizeidirektion Hannover Bewerberinnen und Bewerber in Einstellungsgesprächen fragen, warum sie zur Polizei wollen, dann sind die Antworten kleine Liebeserklärungen: Junge Menschen wollen sich engagieren, anderen helfen. Sie sind bereit, Verantwortung zu übernehmen und professionell für den Schutz und die Sicherheit anderer einzustehen. In diesen Situationen spüren wir, dass für diese jungen Menschen Polizist oder Polizistin nicht nur ein Beruf ist, sondern sie sich tatsächlich berufen fühlen.

Es ist uns eine große Freude, dass so viele neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter heute den "Welcome Day" nutzen, um ihre "neue Liebe" der eigenen Familie, Freunden und Bekannten vorzustellen, aber auch, um sie noch ein bisschen besser kennen zu lernen. Denn die Polizei bietet eine Vielzahl spannender Aufgaben, die wir hier in Oldenburg präsentieren - damit aus der ersten Liebe eine lange, glückliche Beziehung zum Polizeiberuf wird. Das jedenfalls wünschen wir unseren neuen Kolleginnen und Kollegen - und sagen: Herzlich willkommen im Team!"



Darüber hinaus können unter dem Hashtag #wdnds2019 hochgeladene Fotos und Videos bei Instagram und Facebook zum Welcome Day angesehen werden.


 
Innenminister Pistorius begrüßt die Gäste beim Welcome Day
 
Polizeikommissaranwärterin Sarah Heise im Interview mit Boris Pistorius
 
v.l.n.r.: Carsten Rose, Sarah Heise, Boris Pistorius, Pascal Will und Andrea Rutsatz im Interview
 
Fahrzeugüberschlagsimulator im Einsatz
 
 
 
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln