Professor an der Polizeiakademie Dr. Andreas Mehlich

Kontakt:

Polizeiakademie Niedersachsen
Professor an der Polizeiakademie
Dr. Andreas Mehlich
Studiengebiet 3

Bürgermeister-Stahn-Wall 9
D-31582 Nienburg (Weser)
Telefon: +49 (0) 5021 / 844-1314
E-Mail: andreas.mehlich@polizei.niedersachsen.de

Forschungsschwerpunkte:

Rechtswissenschaften

Vita:

Geboren und aufgewachsen in der Region Hannover. Studium der Rechtswissenschaften an der Leibniz Universität Hannover mit strafrechtlichem Schwerpunktstudium. Studierendenvertreter in verschiedenen Gremien der Fakultät. Erste Prüfung (Erstes Staatsexamen) 2009.

Tätigkeit als freier Mitarbeiter in einer mittelständischen Rechtsanwaltskanzlei in Hannover in den Jahren 2009 bis 2012. Wissenschaftliche Hilfskraft am Lehrstuhl für Strafrecht, Strafprozessrecht und internationales Strafrecht bei RiBVerfG Prof. Dr. Radtke von 2010 bis 2012. Promotion zum Dr. jur. im Jahr 2012 mit einer strafrechtszeitgeschichtlichen Dissertation über die Strafverteidigung in den RAF-Prozessen.

Anschließend von 2011 bis 2013 Rechtsreferendariat im Bezirk des Oberlandesgerichts Celle. Nach Ablegen der Zweiten juristischen Staatsprüfung (Zweites Staatsexamen) im Frühjahr 2013 erfolgte kurz darauf die Berufung in den Richterdienst des Landes Niedersachsen im Bezirk des Oberlandesgerichts Celle als Richter auf Probe. Nach Stationen bei der Staatsanwaltschaft Verden, dem Amtsgericht Verden, dem Amtsgericht Nienburg und dem Landgericht Hannover Ernennung zum Richter auf Lebenszeit im Januar 2018. Zuletzt bei dem Landgericht Hannover tätig als Beisitzer in einer Großen Strafkammer, Großen Jugendkammer und Strafvollstreckungskammer.

Ruf an die Polizeiakademie Niedersachsen im Jahr 2019. Seit Oktober 2019 vom Richterdienst beurlaubt und Inhaber einer Professur an der Polizeiakademie im Bereich des Materiellen Strafrechts.

Monografie:

Mehlich, Der Verteidiger in den Strafprozessen gegen die Rote Armee Fraktion: Politische Justiz und politische Strafverteidigung im Lichte der Freiheit der Advokatur, Diss. iur. Hannover, 2012.

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln