Dr. Roman Povalej, Professor an der Polizeiakademie

Studiengebiet 1 (Kriminalwissenschaften)

Studienort Hann. Münden

Telefon: 05541 702-105

Email: roman.povalej@polizei.niedersachsen.de


Dr. Roman Povalej absolvierte sein Physik-Studium an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg, das er frühzeitig in Richtung Angewandte Informatik ausrichtete und entsprechend seine Diplomarbeit am Institut Informatik V, Universität Mannheim schrieb. Danach arbeitete er als Anwendungsentwickler mit Projektverantwortung bei der ISB AG in Mainz. Sein Aufgabenbereich erstreckte sich von der Individual-Software-Entwicklung, über die EDV-Beratung bis hin zur Projektleitung.

Am Karlsruher Institut für Technologie (KIT), ehemals Universität Karlsruhe (TH), promovierte Dr. Povalej am Institut für Angewandte Informatik und Formale Beschreibungsverfahren (AIFB) in der Forschungsgruppe BIK (Betriebliche Informations- und Kommunikationssysteme). Er schloss seine Promotion 2011 mit sehr gutem Erfolg ab. Der Titel seiner Promotion lautet „Skill-Meta-Frameworks und Wissensinformationssysteme in KMU".


Vor Beendigung seiner Promotion war Dr. Povalej 2009 Mitbegründer des Unternehmens JPS Software GmbH, mit der er weiterhin verbunden ist.

Dr. Povalej betreut seit 2004 Studierende in Seminaren und bei Abschlussarbeiten und hält seit 2006 regelmäßig Informatik-Vorlesungen mit starkem Praxisbezug an diversen Hochschulen und Weiterbildungsinstituten (DHBW Karlsruhe, DHBW Mannheim, DHBW Stuttgart, FH Ludwigshafen, FH Trier, Steinbeis Global Institute Tübingen, Wirtschaftsuniversität Wien).

Dr. Povalej wechselte zum 01.07.2015 als Professor für Informations- und Kommunikationstechnik (IuK), im speziellen für Cybercrime, an die Polizeiakademie Niedersachsen, Hann. Münden. Er ist im Studiengebiet 1 zuständig für Ausbildung, Fortbildung, Forschung und steht sehr gerne als Ansprechpartner zu Verfügung.

Ein besonderes Anliegen von Dr. Povalej ist die Vernetzung und das Voranbringen der Polizei-Informatik. Deshalb haben Wilfried Honekamp (Akademie der Polizei Hamburg) und er die neue Fachtagungsreihe Polizei-Informatik als die erste Fachtagung für Lehrende und / oder Forschende in der Informatik an Hochschulen und Akademien der Polizeien ins Leben gerufen. Vorrangiges Ziel ist der Austausch zum aktuellen Stand der Lehre und Forschung in der polizeilichen Informatik. Die Fachtagung bietet allen Teilnehmern die Plattform zur Präsentation aktueller Arbeiten, visionärer Ideen und strategischer Innovationen. Die erste Fachtagung fand mit großem Erfolg 2016 in Hamburg statt. Die zweite Fachtagung fand 2017 in Hann. Münden an der Polizeiakademie Niedersachsen statt.

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln