Auftaktveranstaltung des dritten landesweiten Durchlaufs von HORIZONTE

Am 22.05.2019 fand die Auftaktveranstaltung des Führungskräfteentwicklungsprogramms HORIZONTE in den Räumlichkeiten der NBank in Hannover statt. Das gemeinsame Programm der niedersächsischen Polizei sowie der Wirtschaft und öffentlichen Institutionen des Landes wurde nach der Auftaktveranstaltung im Jahr 2016 bereits zum dritten Mal landesweit durchgeführt. Erklärtes Ziel ist es, den Frauenanteil in Spitzenfunktionen (weiter) zu erhöhen.

Der Einladung der programmverantwortlichen Polizeiakademie Niedersachsen folgten ca. 95 Personen. Moderiert wurde die Veranstaltung von der Leiterin des Programms, Frau Kathrin Lompe.

Zunächst eröffnete der Direktor der Polizeiakademie Niedersachsen, Herr Carsten Rose, die Veranstaltung. In seiner Rede lobte er das Führungskräfteentwicklungsprogramm HORIZONTE für seine bisherigen Erfolge und dankte den langjährigen Partnerunternehmen, Institutionen und strategischen Beraterinnen und Beratern. Besonders hervorgehoben wurden als „treueste" Kooperationspartner die Oldenburgische Landesbank, die VGH Versicherung, das Ministerium für Inneres und Sport, das IT. Niedersachsen und die Landeshauptstadt Hannover. Ein ganz besonderer Dank richtete sich an Herrn Thomas Dieckmann, der die ersten Durchgänge mit der Firma Fujitsu begleitete und das Programm nun aus dem Hause Konica Minolta sowie als Mitglied des „Beirats HORIZONTE" unterstützt.

In seinem Grußwort ging Herr Minister Pistorius auf die zahlreichen Maßnahmen und Programme ein, mit denen der Frauenanteil in Führungsfunktionen erhöht werden soll. In diesem Kontext stellte er auch die Evaluationsergebnisse der erstenbeiden HORIZONTE-Durchgänge in Hannover vor. Die Evaluation ergab, dass 67 Prozent der an der Befragung teilgenommenen Frauen inzwischen eine nächsthöhere Führungsposition erlangt haben. Den größten Nutzen des Programms zogen die Teilnehmerinnen aus den Seminaren, dem Austausch mit der strategischen Beraterin bzw. dem strategischen Berater und dem Netzwerkaufbau. Demnach ist das Programm auch in der Praxis erfolgreich!

Herr Pistorius bilanzierte seinen Redebeitrag mit den Worten: „(...) Für uns als Niedersächsische Landesregierung hat das Programm einen sehr hohen Stellenwert und wir werden uns auch weiter dafür einsetzen, dass es gelingt, mehr Frauen in Führungspositionen zu bringen. Daher werden wir auch zukünftig an unserem preisgekrönten Konzept festhalten."

In dem Wortbeitrag des Hausherren, Herrn Dr. Ulf Meier (Vorstand der NBank), äußerte dieser, dass die NBank vom HORIZONTE Programm im Jahr 2016 inspiriert wurde daraufhin ein eigenes Mentoring-Programm für Frauen entwickelte. Dieses Programm richtet sich fortan an alle Frauen der NBank.

Im Anschluss gewährte die Leiterin der Organisations- und Personalentwicklung von Volkswagen Nutzfahrzeuge, Frau Mareike Brockmann, einen sehr persönlichen Einblick in ihre bisherigen Erfahrungen als Führungskraft. Geprägt von einem positivem Menschenbild und dem Willen einen Beitrag zum Wandel der Gesellschaft sowie zur Bewältigung der digitalen Transformation zu leisten teilte sie den Anwesenden ihre eigenen „Vertrauensformel" mit, welche sie auf ihrem bisherigen Weg als Führungskraft begleitet:

V(vertrauen) = G(Glaubwürdigkeit) I(ntegrität)N(ähe)/ SM(elbstmotive)

Inspiriert vonden DFB Damen sagt sie: „Sei dein eigenes Vorbild und spiel dein Spiel!". Über diesen sehr mutigen und ehrlichen Vortrag wurde beim gemütlichen Ausklang noch lange intensiv diskutiert.



Jennifer Uhl

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln