Niedersächsische Polizeimeisterschaft im Volleyball

Teamplay vom Feinsten – Polizeidirektion Oldenburg und Polizeidirektion Hannover siegen


Volleyball  
Die Damen der Polizeidirektion Hannover freuen sich über ihren Sieg

Man nehme Kernziele des Polizeistudiums an der Polizeiakademie, also die Entwicklung persönlicher und sozialer Kompetenzen wie Kooperationsfähigkeit, Motivation, Eigenverantwortung, Respekt und Belastbarkeit, vermische diese mit den motorischen Komponenten Koordination, Sprung-, Schlagkraft, Ballgefühl und taktischem Geschick und pferche sechs Akteure auf 81 qm2 zusammen.

Das Resultat: Ein gutes Volleyballteam. Und spannende Volleyballmatches.

Davon gab es jede Menge zu sehen bei den Niedersächsischen Volleyballmeisterschaften der Polizei, die am 10. Oktober zum ersten Mal in Nienburg von der Polizeiakademie ausgerichtet wurden. Das Niveau: Gewohnt außergewöhnlich hoch, Niedersachsen ist Volleyballerland. Die Bedingungen in der Sporthalle der Berufsbildenden Schulen: Optimal. Die Atmosphäre: Freundschaftlich, fair, - es trifft sich halt die große Niedersächsische Volleyball - Familie, die seit vielen Jahren ihre starken Bande geknüpft hat. Die Stimmung: Bombastisch. Laut. Leidenschaftlich.

Vor allem bei den Männern der Polizeidirektion Oldenburg, die nach Jahren der hannoverschen Vorherrschaft das Team aus der Landeshauptstadt im Endspiel etwas überraschend bezwingen konnten. Und bei den Frauen die Wiederholungstäterinnen der Polizeidirektion Hannover, die -gespickt mit Polizei- Nationalspielerinnen, sich weder gegen das junge Team der Polizeiakademie im Halbfinale, noch im Endspiel gegen die Polizedirektion Göttingen die Blöße gaben.

So blieb denn für die Damen der der Polizeiakademie der achtbare dritte Platz, aber mit den starken „Neuen" wie muss einem um die Zukunft des Volleyballsports bei der Polizei nicht bang sein.

Der Direktor der Akademie, Dieter Buskohl, der fast den ganzen Tag den Spielen zugeschaut hatte, konnte abends resümierend feststellen, dass es eine rundum gelungene und vor allem sehr stimmungsvolle Veranstaltung war. In Zeiten der Personalknappheit von einem sehr kleinen Team organisiert und bis in viele Details hinein geplant.

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln