Welcome Day 2017 in Oldenburg mit 2.500 Gästen

So viele Gäste wie noch nie versammelten sich am Samstag, den 10. Juni 2017 am Studienort der Polizeiakademie in der Bloherfelder Straße in Oldenburg. Der Minister für Inneres und Sport Boris Pistorius und der Direktor der Akademie Dieter Buskohl hatten die Bewerberinnen und Bewerber für das Einstellungsjahr 2017 mit ihren Angehörigen und Freunden zu einem Kennenlerntag eingeladen. Rund 2.500 Gäste folgten dieser Einladung und sorgten damit bei herrlichem Sommerwetter für eine große Kulisse.

 

Bildrechte: Polizeiakademie Niedersachsen

Am Samstagvormittag reisten die möglichen angehenden Polizeikommissaranwärterinnen und -anwärter mit ihren Familien zum sechsten Welcome Day der Polizei Niedersachsen am Studienort Oldenburg an. Auch die Studierenden, die bereits zum April 2017 ihr Studium begonnen haben, waren eingeladen und nahmen die Gelegenheit wahr, ihren Dienstherrn kennenzulernen. Dadurch konnte ein so großer Andrang zu der landesweiten Veranstaltung wie nie zuvor verzeichnet werden.

Die beiden Studierenden Anna Skudynowski und Julius Zobel führten gemeinsam mit dem Nienburger Sportlehrer Stefan Führmann durch das Begrüßungsprogramm. Skudynowski vom Studienort Oldenburg konnte bei „ihrem" Welcome Day nicht dabei sein: „Ich freue mich, jetzt doch noch dabei zu sein und sogar hinter die Kulissen gucken zu können."

Die Informationsmöglichkeiten zu nutzen - dazu rief auch der Niedersächsische Minister für Inneres und Sport Boris Pistorius bei seiner Begrüßung auf. „Einen solchen Welcome Day, wie wir ihn heute feiern, gibt es in dieser Form in keinem anderen Bundesland. Die Idee ist in Niedersachsen entstanden und umgesetzt worden. Ich finde, das ist eine ganz tolle Gelegenheit für die Berufsanfänger, vor ihrem Studium mehr über verschiedene Bereiche der Polizeiarbeit zu erfahren und gleichzeitig erste Kontakte zu knüpfen."

Der Direktor der Polizeiakademie, Dieter Buskohl, ist sich sicher: „Wir geben uns viel Mühe, den Bewerberinnen und Bewerbern einen realistischen Einblick in den Polizeialltag zu geben. Das große Interesse der Gäste, die aus dem ganzen Bundesgebietangereist sind, zeigt, dass wir mit dem Welcome Day auf dem richtigen Weg sind."

Das Programm bot reichlich Abwechslung: Auf den Straßen des Campus zeigte die Bereitschaftspolizei ihr Vorgehen bei Demonstrationen. Die Reiter- und Diensthundführerstaffel gaben einen Einblick, wie die Tiere für den Polizeidienst ausgebildet werden. Zu sehen waren außerdem polizeipraktische Übungen wie beispielsweise die Festnahme eines Straftäters durch Studierende aus dem dritten Studienjahr.

Diese praktischen Darbietungen wurden komplettiert durch die Darstellung aller niedersächsischen Polizeibehörden mit eigenen Info-Ständen. Das Innenministeriumund das Logistikzentrum Niedersachsen, das die Dienstuniformen zur Verfügung stellt, beteiligten sich ebenso wie die Informationstechnik-Messe der Zentralen Polizeidirektion Niedersachsen.

Die Polizeiakademie freut sich bereits auf die neuen Studierenden im Oktober. Vor dem Hintergrund der Pensionierungen der nächsten Jahre und der aufwachsenden Aufgaben ist es wichtig neue, gut ausgebildete, Nachwuchskräfte für die Polizeizu akquirieren.

Dieses bestätigten auch die anwesende Polizeipräsidentin sowie die Polizeipräsidenten und Vizepräsidenten. Das Erscheinen der polizeilichen Führungskräfte verdeutlicht den Stellenwert der Nachwuchsgewinnung.

 
Welcome Day 2017
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln