Polizeimuseum Niedersachsen verloste unter den Besucherinnen und Besuchern eine Isetta-Tour

Nienburg: Im November 2011 öffnete das Polizeimuseum Niedersachsen in der Innenstadt von Nienburg seine Räumlichkeiten. Seitdem laden dort interessante Dauer- und Sonderausstellungen Besucherinnen und Besucher auf zwei Etagen zum Verweilen ein.

Aufgrund der erfreulichen und konstanten Besucherzahlen erreichte das Polizeimuseum Niedersachsen bereits Ende 2018 die 100.000-Besucher-Marke. Aus diesem Anlass verteilte das Museum in den letzten Wochen Teilnahme-Lose für eine Spritztour mit der im Museum ausgestellten Polizei-Isetta.

Als Glücksfee zog der ehemalige Landtagsabgeordnete und Innenausschussvorsitzende Johann-Heinrich Ahlers, der sich seinerzeit sehr für den Museumsstandort in Nienburg engagiert hat, den glücklichen Gewinner Hans-Jürgen Lika aus Barsinghausen und freute sich mit weiteren Gästen aus Verwaltung, Politik und Polizei.

Organisatorisch gehört das Polizeimuseum Niedersachsen zur Polizeiakademie Niedersachsen, sodass bei der Verlosung neben Dr. Götting auch Carsten Rose, Direktor der Polizeiakademie, Uwe Lührig als Vorsitzender des Förderkreises für Polizeigeschichte sowie Andrea Marquardt als Vorsitzende des Vereins der Freunde der Polizeiakademie e.V. und Dr. Heike Matthias-Ripke als zuständige Abteilungsleiterin für das Polizeimuseum anwesend waren.

Der Termin für die Spritztour steht noch aus und wird in den kommenden Wochen mit dem Gewinner abgesprochen.

Interessierten steht das Polizeimuseum dienstags bis donnerstags von 10 - 17 Uhr und sonntags von 14 - 17 Uhr zur Verfügung, in den Sommermonaten Mai bis September zusätzlich freitags von 10 - 13 Uhr und samstags von 11 - 14 Uhr.

Der Eintritt ist frei.


zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln